Referenz durch Kompetenz

Bereits vor über 60 Jahren machte sich die Unternehmensgruppe Bruhn durch die Planung und den Bau von Einkaufszentren einen Namen. Das erste Einkaufsquartier mit Einkaufszentrum und gleichzeitig die erste Fußgängerzone Hamburgs entstand in der Großen Bergstraße in Altona. Ein weiteres herausragendes Beispiel war der Bau des Einkaufszentrums Hamburger Straße – eine der ersten Shoppingpassagen Hamburgs und seinerzeit größtes überdachtes Einkaufszentrum Europas.

Neben diesem Renommee bieten wir Ihnen durch die BCM-Kernkompetenzen in allen relevanten Bereichen des Center Managements nicht nur eine Verwaltung auf höchstem Niveau, sondern auch die entscheidenden Faktoren zur Optimierung und Wertsteigerung Ihrer Immobilie. Denn nur zufriedene Mieter:innen und Kund:innen in Ihrem Objekt ermöglichen konstante oder wachsende Umsätze und eine renditeorientierte Vermietung. Für die Nachhaltigkeit Ihrer Investitionen und eine langfristige Sicherheit Ihres Portfolios.

Machen Sie sich selbst ein Bild von unseren Leistungen – wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen!

PERLE Hamburg

Mitten in der Hamburger Innenstadt, zwischen Hauptbahnhof, Rathaus und der Alster, liegt die Shoppingpassage PERLE Hamburg. Die ehemalige HSH Nordbank Passage wurde ab 2014 umfassend modernisiert und 2016 unter neuem Namen wiedereröffnet. Auf über 7.000 Quadratmetern befinden sich 17 verschiedene Gastronomie-Angebote und 13 Mieteinheiten für den Einzelhandel. Die BCM Center Management GmbH ist für die Vermietung und das Center Management der PERLE Hamburg zuständig.

Standort: Hamburger Innenstadt
Projektvolumen: 15 Millionen
Gesamtfläche: 7.251 m²
Fertigstellung: 2016
Projektstatus: fertig

City Center Altona

Dieses Objekt verbindet Individualität mit Qualität. Außen durch eine neue und architektonisch ansprechende Fassade, innen durch eine moderne, helle und zeitgemäße Architektur. Darüber hinaus bietet das Büro- und Geschäftsgebäude durch seine aufteilbaren Geschosse mit höchster Flexibilität einen maximalen wirtschaftlichen Nutzen, dem auch die sehr hohe Energieeffizienz zugutekommt. Neben den Büroflächen verfügt dieser Neubau über 30 Mietwohnungen in den oberen Geschossen sowie Laden- und Geschäftsflächen im Erdgeschoss und ersten Obergeschoss.

Standort: Hamburg-Altona
Projektvolumen: 30 Mio. €
Gesamtfläche: 13.000 m²
Fertigstellung: 2014
Projektstatus: fertig

Grindelallee

Unmittelbar an die Hamburger City angrenzend und mitten in dem lebendigen Universitätsviertel gelegen, befinden sich die Häuser in der Grindelallee 110–114 sowie in der Bornstraße 18 mit insgesamt 33 Komfortwohnungen. Die kulturelle Vielfalt und die zentrale Lage zeichnen diesen Standort aus. Der tägliche Bedarf kann in den diversen Einzelhandels- und Dienstleistungsgeschäften in unmittelbarer Nachbarschaft vollständig gedeckt werden.

Darüber hinaus steht ein breites Angebot an verschiedenen gastronomischen Betrieben im Stadtteil Rotherbaum zur Verfügung. Die beiden vier- bzw. sechsgeschossigen Häuser sind im Erdgeschoss mit Einzelhandels- und Dienstleistungsgeschäften belegt. Die Gebäude wurden in einer modernen Gestaltung unter Berücksichtigung aktueller Bauausführungsrichtlinien errichtet. In der die Häuser verbindenden Tiefgarage stehen 46 Pkw-Stellplätze zur Verfügung. Die Nutzerinnen und Nutzer profitieren von der hervorragenden Anbindung an den öffentlichen Personennah- und Fernverkehr sowie gut ausgebaute Verkehrsachsen für den Individualverkehr. Bushaltestellen verschiedener Linien sind in wenigen Gehminuten zu erreichen. Der Fern- und S-Bahnhof Dammtor liegt nur zwei Busstationen entfernt. Mit dem Pkw erreicht man die Autobahn 7 über die gut ausgebaute Grindelallee in kürzester Zeit. Grundschulen, weiterführende Schulen und Fachschulen sind in der näheren Umgebung vorhanden. Das Gelände der Hamburger Universität beginnt auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Das Zentrum der Hansestadt mit seinem breit gefächerten Einkaufs- und Erlebnisangebot ist problemlos in kürzester Zeit zu erreichen. Das gesamte kulturelle Spektrum der Metropole Hamburg liegt somit unmittelbar vor der Haustür. Als markante Punkte in der näheren Umgebung können beispielhaft das NDR-Studio Rotherbaum, der Heinrich-Hertz-Fernsehturm, Planten un Blomen und das Hamburger Messegelände genannt werden. Die nur einen Steinwurf entfernte Außenalster bietet darüber hinaus vielfältige Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten und zur Freizeitgestaltung.

Standort: Hamburg-Rotherbaum
Objektart: Wohn- und Geschäftshaus
Projektvolumen: 9 Mio. €
Gesamtfläche: 2.819 m²
Fertigstellung: 1999
Projektstatus: fertig

Hamburger Straße

Projektentwicklung und größtes Teileigentum ab 1970, ca. 50.000 m² Verkaufsfläche und 50.000 m² Bürofläche, Revitalisierung gemeinsam mit ECE Projektmanagement, Verkauf an Fondsgesellschaft Real IS nach Umbau-Fertigstellung und Vollvermietung 2008 – 2010.

Standort: Hamburg-Mundsburg
Objektart: Einkaufszentrum
Projektart: Revitalisierung
Gesamtfläche: 100.000 m²
Fertigstellung: 2010

 

Marienplatz Galerie

40 Shops, 15.300 m², 2011 eröffnet

Standort: Schwerin
Objektart: Einkaufszentrum
Projektart: Neubau
Gesamtfläche: 15.000 m²
Fertigstellung: 2011

 

Marktplatz Galerie Bramfeld

Center Management, Projektentwicklung und Realisierung 2011, Referenzgebäude im eigenen Bestand mit 19.500 m².

Die Marktplatz Galerie liegt im Zentrum des Hamburger Stadtteils Bramfeld.
www.marktplatzgalerie.de

Standort: Hamburg-Bramfeld
Objektart: Einkaufszentrum
Projektart: Neubau
Projektvolumen: 80 Mio. €
Gesamtfläche: 19.500 m²
Fertigstellung: 2011

 

Max H Holstenstraße

Wohn- und Geschäftsgebäude mit ca. 12.540 m² vermietbarer Fläche, Bestandsobjekt

Das Wohn- und Geschäftsgebäude liegt an den beiden Magistralen Holstenstraße und Max-Brauer-Allee in Hamburg-Altona. Hier entstand eine innerstädtische Blockrandbebauung mit hochwertigem Wohnraum, der zu einem Drittel öffentlich gefördert ist. Neben den 77 Neubauwohnungen wurden 56 Wohnungen im Bestand energetisch saniert und modernisiert. Die Erdgeschosszone wurde durch ein gemischtes Angebot an attraktivem Einzelhandel belebt, während die bis zu fünf Obergeschosse neuen Wohnraum in attraktiver Lage bieten.

Standort: Hamburg-Altona
Projektentwickler/Architekt: Planwereins Architekten
Objektart: Gewerbe/Wohnungen
Gesamtfläche: ca. 12.540 m²
Fertigstellung: 2016

 

Pöseldorf Center

Das Pöseldorf Center befindet sich im bevorzugten Hamburger Stadtteil Rotherbaum / Harvestehude nahe der Außenalster. In keinem anderen Stadtviertel in Hamburg gibt es einen vielfältigeren Mix aus großzügigen Villen, kleinen Gassen, ehemaligen Kutscherhäusern, verträumten Innenhöfen, einer „Szene“ mit Cafés, Restaurants, Bars sowie Galerien und Hotels und einer großen Anzahl von inhabergeführten Geschäften. Im Herzen dieses Viertels entstand zwischen 1971 und 1972 das Pöseldorf Center als neuer Einkaufsmittelpunkt sowie als bevorzugte Wohnlage und zentraler Treffpunkt. Das Pöseldorf Center trug das Seine dazu bei, die Szene zu beleben, zum Beispiel mit dem damaligen ersten japanischen Restaurant Hamburgs, dem Daitokai.
Revitalisierung 2008/2009: Durch umfangreiche Modernisierungs- und Neubaumaßnahmen ist der Standort nunmehr noch moderner, exklusiver und dem heutigen Standard entsprechend hergerichtet worden. In den oberen Geschossen des Gebäudekörpers Mittelweg 136–138 und Milchstraße 1 sind in den ehemaligen Büroflächen insgesamt 27 Komfortmietwohnungen mit hochwertiger Ausstattung errichtet worden. Zusätzlich wurde die Einkaufspassage im Erd- und Galeriegeschoss umfangreich modernisiert, wobei bestehende Mieter wie EDEKA Niemerszein, die Parfümerie PiP und „CMG Wäsche und Bademoden“ auf neue Flächen innerhalb des Objektes mit zeitgemäßem Ladenbau umverlagert und neue attraktive Mieter zusätzlich angesiedelt wurden. Gleichzeitig ist die Passage vollständig überdacht, die Stirnseiten mit gläsernen Fassaden geschlossen und die gesamte Mallgestaltung mit hochwertigen Materialien zukunftsweisend aufgewertet worden. Des Weiteren wurde der gesamte Gebäudekomplex gemäß Wärmeschutzverordnung gedämmt, sämtliche centerspezifischen, technischen Anlagen wurden nachgerüstet und es erfolgte eine komplette Tiefgaragensanierung. www.poeseldorfcenter.de

Standort: Hamburg-Rotherbaum
Projektvolumen: 10 Mio. €
Objektart: Gewerbe/Wohnungen
Gesamtfläche: 4.500 m²
Fertigstellung Revitalisierung: 2009

 

Postplatzforum Waiblingen

Einkaufs- und Dienstleistungszentrum mit ca. 4.600 m² Verkaufsfläche zzgl. 2.000 m² Büro- und Praxisflächen

Standort: Waiblingen bei Stuttgart
Projektentwickler/Architekt: Matrix Immobilien AG
Objektart: Einkaufs- und Dienstleistungszentrum
Projektvolumen: ca. 22 Mio. €
Gesamtfläche: 6.600 m²
Fertigstellung Revitalisierung: 2008

 

Schmuggelstieg Center

Referenzgebäude im eigenen Bestand, Ersterrichtung 1968, Revitalisierung durch Abriss und Neubau mit Erweiterung 2014 – 2016

Standort: Norderstedt
Projektentwickler/Architekt: agn leusmann
Objektart: Wohn- und Geschäftshaus
Projektart: Revitalisierung
Projektvolumen: 20 Mio. €
Gesamtfläche: 6.000 m²
Fertigstellung Revitalisierung: 2016

 

Tibarg Center

Langfristiger Auftrag für Center Management und Vermietung von 15.000 m², Projektentwicklung und Realisierung 2001/02, planmäßiger Exit im Jahr 2007 nach erfolgreicher Positionierung am Markt

Das Tibarg Center befindet sich im Stadtteil Niendorf im Nordwesten Hamburgs, ca. 7 km von der City entfernt. Die Straße „Tibarg“ hat an ihrem nördlichen Ende, wo sich das Tibarg Center befindet, eine Breite von ca. 20 m und somit eine gute Charakteristik als Einkaufsstraße. www.tibargcenter.de

Standort: Hamburg-Niendorf
Objektart: Einkaufszentrum
Projektart: Neubau
Projektvolumen: 50 Mio. €
Gesamtfläche: ca. 15.000 m²
Fertigstellung: 2002

Welcome Hotel Frankfurt

Standort: Frankfurt am Main
Projektentwickler/Architekt: GeRo Real Estate AG
Objektart: Hotel
Projektart: Neubau
Projektvolumen: ca. 22 Mio. €
Gesamtfläche: je ca. 6.100 m² / 173 Zimmer
Fertigstellung: 2010